Die Stadt zwitschert

Passend zu den angenehm-frühlingshaften Geräuschen, die endlich wieder an mein Ohr dringen, habe ich mich beim “Microblogging-Dienst” Twitter umgesehen. Und einige spannende Entdeckungen gemacht.

Die Meinungen zu diesem Mini-Gezwitscher reichen von “absolut geil” über “Ganz nett für einige Gelegenheiten” bis hin zu “Von Spinnern für Spinner”. Und alle haben recht. Irgendwie. Fakt ist: Twitter ist eine spannende Informationsquelle und eignet sich super zum Quameln bzw. Meinungsaustausch mit Freunden oder Berufskollegen. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Hier ein paar Twitterer aus der Region.

-

### Medien/Nachrichten ###
DIE GLOCKE verteilt mit ihren “Tweets” (so nennt man die einzelnen Einträge) hauptsächlich Topnews. Es wäre spannend zu erfahren, wie viele zusätzliche Besucher über diesen Kanal auf der Website landen.

Schon spannender ist da das, was die REDAKTION VON DERWESTEN macht. Hier zwitschern die Journalisten aus ihrem Alltag – und sie reagieren auf Lesermeinungen! Das macht die Twitteradresse des “Westens” interessant – mal abgesehen davon, dass der Bezug zu Lippstadt verständlicherweise eher gering ist.

Weitere Newsdienste für die Region bei Twitter sind OWLONLINE (Mix aus Presseschau und PR) und HAMMTV (Die bringen die News zur Hochschule derzeit schneller als jeder andere).

-

### Blogger und andere Lippstädter ###
Natürlich sind auch einige uns bekannte Blogger bei Twitter registriert, zum Beispiel der Mann, der den MILCHRAUSCH betreibt und der Schreiberling vom MARKBLICKSWEG. Der LIPPSTÄDTER SPASSVEREIN gibt ebenfalls Tweets zum Besten.

-

### Von Firmen und Parteien … ###
… die twittern, hört man hier und da, aber in der Regel sind das dann bekannte Marken oder Bundes- bzw. Landespolitiker. Ob so etwas auch für Lippstädter Unternehmen bzw. Parteien Sinn macht, ist stark von den Umständen abhängig. Denn immerhin wird man dann sowohl an seiner “Schlagzahl” als auch an der Zahl der “Follower” (Leute, die sich per ‘Abo’ die News des Twitterers anzeigen lassen) gemessen.

Das war ein kleiner Überblick zum Gezwitscher rund um Lippstadt. Habe ich wen vergessen? Dann bitte einfach in den Kommentaren posten. Und noch ein Hinweis: Wer Twitter nicht kennt, sollte sich einfach mal kostenlos anmelden und es ausprobieren. Nur so macht der Dienst erst richtig Sinn. Und reinschnuppern tut nicht weh.

7 Gedanken zu „Die Stadt zwitschert

  1. Alfons

    @Andreas Knepper: Das stimmt nur bedingt, inzwischen haben Raucher mehr frische Luft als Nichtraucher :-)

  2. Metty

    Wie kann man rauchen mit twittern vergleichen?
    Rauchen war in den 90ern cool, twittern heute?! :D

  3. Alfons

    @Metty:
    Sowohl in der HB-Werbung als auch in dem twitter-Filmchen geht’s in die Luft. Wirkung scheint identisch zu sein ;-)

Kommentare sind geschlossen.