Archiv für den Tag: 04.04.2008

Wenn Deutsche fliegen

Ich spiele mit dem Gedanken, meinen Gesamteindruck von Craigs Buch “Ein Ami comes to Lippstadt” hier zu veröffentlichen, wenn ich damit durch bin. Nur soviel vorab:

Als ich Mitte März in den Urlaub geflogen bin, konnte ich ein Phänomen beobachten – kaum, dass derBoarding-Schalter am Flughafen  geöffnet wurde, bildete sich davor sofort eine Schlange. Jeder wollte zuerst im Flugzeug sein. Alle standen und warteten! Meine Gedanken zu dieser Handlungsweise waren in etwa:

“Also gut, wir haben unsere Tickets. Unser Platz im Flugzeug ist uns sicher. Warum zur Hölle bildet sich dann da jetzt eine Schlange von Menschen?” Die Leute haben tatsächlich bis zu einer Viertelstunde in dieser Schlange verbracht. Als gäbe es nicht genug Plätze oder als hätten sie Angst, die Druckausgleich-Bonbons könnten alle werden, bevor sie einsteigen. Mannomann!

Deshalb musste ich gestern auch ziemlich laut lachen, als ich fast denselben Wortlaut in Craigs Buch wiederfand.  Craig, Du bist nicht allein! Wir sind nicht alle so komisch. Und ganz nebenbei: Nein, ich klatsche auch nicht, wenn ein Flugzeug landet (eine Sache, die Gerüchten zufolge ebenfalls nur die Deutschen machen sollen. Siehe dazu auch den ersten Absatz hier.).