Lippstadt auf Abwegen!

Gestern ist mir eine Aktion zu Ohren gekommen, die am 11. September in Lippstadt beginnt. Sie heißt “Stadtlabor – Lippstadt auf Abwegen!“. So weit so gut. Dann besuchte ich die Internetseite dieser Lippstädter Aktion. Und was soll ich sagen? Die Seite sieht aus wie vor 8 Jahren von einem Amateur mit Frontpage gebastelt. Es ist doch ein wirklich peinliches Aushängeschild, wenn Auswärtige sich im Internet über diese Lippstädter Aktion informieren wollen. Mal ein paar Kritikpunkte:

  • Das Logo der Aktion total unscharf
  • Die Partnerlogos werden vom Browser verkleinert und werden dadurch pixelig
  • Ewig lange Texte, die überhaupt nicht ansprechend gestaltet sind
  • Bilder werden auch nur vom Browser verkleinert -> lange Ladezeiten
  • Wer kommt auf die Idee bei einem Logo rosa auf orange zu verwenden?

16 Gedanken zu „Lippstadt auf Abwegen!

  1. Kanaren Freund

    Ach du sch…!!! Mehr fällt mir dazu nun wirklich nicht ein. Das Rosa/Orange ist am schärfsten! Netzhautpeitsche durch und durch :-)

  2. Andreas Knepper

    Normalerweise würde ich jetzt schimpfen und sagen: “Was hindert Dich als Profi denn daran, der notorisch geldarmen Musikschule bzw. dem Lippstadt-Marketing ein wenig unter die Arme zu greifen? Statt zu meckern, Du böser böser Pisi!!”

    Nachdem ich aber die fette Sponsorenleiste auf der Startseite gesehen habe, muss ich die Schelte wohl eher in diese Richtung lenken. Fast jeder zweite Sponsor könnte entsprechende Ressourcen zur Verfügung stellen, dazu müsste also nicht mal mehr Kohle fließen.

    Das Aussehen der Website ist schade, das soll aber nicht auf die Aktionen abperlen (webaffine Leute sollen dazu neigen ;o) Die sind nämlich klasse!!!

    Ein Kalender wäre noch toll.

  3. Andreas Knepper

    Na, Pisi hat den Artikel doch geschrieben (siehe “verfasst von …”). Und ihm habe ich halt auch geantwortet.

    So, und jetzt antworte Du auch nochmal, dann haben wir beide ordentlich watt zur Suchmaschinenoptimierung unserer Websites getan ;-)

  4. Pisi

    Dann sag ich nochmal was dazu ;) Bei der Anzahl an Sponsoren habe ich mir das gleiche gedacht. Vielleicht wäre es auch einfach eine Lösung dem Stadtmarketing ein WordPress System zu installieren. Das kann man grafisch anpassen und man kann noch schöne Plugins (Eventkalender usw) installieren.

  5. anna

    für das orange können die lippstädter ja nix. da ganze ist doch wieder eine aktion von “ab in die mitte”, dieser sog. cityoffensive in nrw (meine ich), die dazu dienen soll, kommunen, die probs mit der innenstadt und dem stadtmarketing haben, nach vorne zu bringen. läuft doch schon seit jahren ….lippstadt spinnt (grusel….alleine das motto) gehörte auch dazu. meist schlecht organisiert und noch schlechter kommuniziert. aber ich stimme zu: dieses mal ist die seite besonders schaurig und dilettantisch.

  6. Pisi

    @anna:
    gegen das orange habe ich auch gar nichts. aber man muss ja dann nicht die farben rosa und hellblau auf orange verwenden.
    Denn das logo “lippstadt auf abwegen” ist ja ein lippstädter produkt. *schauder* ^^

  7. anna

    schon wahr, pisi. ich bezog mich ja nur auf das orange. finde ich auch schon grenzwertig. jedenfalls in der art und weise, wie es umgesetzt ist.

  8. sandmann

    “Lippstadt auf Abwegen”, “Lippstadt spinnt” -warum immer mit Negativschlagzeilen (zumindest zweideutigen) werben? Man sollte ein sehr positives Image haben um sich solche Headlines leisten zu können.

Kommentare sind geschlossen.